Die SP

Politischer Aschermittwoch – Kernthema „Soziale Sicherheit“


Politischer Aschermittwoch der SP

Kernthema „Soziale Sicherheit“

In diesem Jahr luden der SP-Regionalverband und die SP-Fraktion im Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft bereits zum vierten Mal zu ihrem „Politischen Aschermittwoch“. Diesmal fanden die Mitglieder und Sympathisanten der deutschsprachigen Sozialisten und Sozialdemokraten den Weg in den Saal Herbrand nach Nidrum, um in geselliger Runde einer abwechslungsreichen Veranstaltung – bestehend aus politischen Beiträgen, Kabarett und Musik – beizuwohnen.

Nach dem traditionellen Fischessen bat Matthias Zimmermann, SP-Präsident und Moderator des kurzweiligen Abends, Gemeinschaftssenator Karl-Heinz Lambertz, DG-Minister Antonios Antoniadis und Charles Servaty, den Vorsitzenden der SP-Fraktion im PDG auf die Bühne. In einer lockeren Gesprächsrunde berichteten die SP-Mandatare von ihren Tätigkeiten und den politischen Entwicklungen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft sowie auf belgischer und europäischer Ebene. Die SP-Politiker waren sich indes darüber einig, dass die Verteidigung der Sozialen Sicherheit und des gesellschaftlichen Zusammenhalts eine zentrale Aufgabe der Gegenwart darstelle. Darüber hinaus sei es von Bedeutung, den Menschen den Mehrwert Europas zu verdeutlichen. In jedem Fall stehe die SP auch künftig für sozial und wirtschaftlich ausgewogene Akzente auf allen institutionellen Ebenen.

sp-pam2017-01

Den Übergang zur nächsten Gesprächsrunde gestalteten Hubert vom Venn und Achim Konejung in gewohnt urkomischer Art, was die sichtlich amüsierten Anwesenden mit einem warmen Applaus honorierten.

Die zweite Gesprächsrunde setzte sich daraufhin aus den Gemeindevertretern der SP zusammen. Nadine Rotheudt, Schöffin der Gemeinde Kelmis, Werner Baumgarten, Eupener Schöffe sowie der Bütgenbacher Schöffe, Charles Servaty, und die Eupener Stadtverordnete, Alexandra Barth-Vandenhirtz, gingen dabei auf die Herausforderungen in ihren Gemeinden ein.

Wie in jedem Jahr wurde auch diesmal der traditionelle „Preis der Ehrenamtlichkeit“ der SP-Fraktion im PDG verliehen. Der diesjährige Preisträger, das „Hilfsnetz Kelmis“, wurde für besondere Verdienste im sozialen Bereich ausgezeichnet. Die Vertreter des Hilfsnetzes stellten ihre Tätigkeiten vor und erklärten den Anwesenden ihre Planungen für das laufende Jahr. Charles Servaty würdigte die Arbeit der Preisträger als „wertvollen Beitrag zum Zusammenhalt in der Gesellschaft und als Beweis dafür, dass auch neue Initiativen in diesem Bereich eine prägende Wirkung entfalten können“.

sp-pam2017-02

Zum Abschluss des Abends betrat Herr Romain Schneider, Minister des Großherzogtums Luxemburg für Soziale Sicherheit, Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Angelegenheiten sowie Sport, die Bühne. Er sprach sich vehement für die Stärkung und Modernisierung der Sozialen Sicherheit und eine engere innereuropäische Kooperation aus.

Die Mitglieder und Mandatare der SP zogen anschließend ein positives Fazit. Auch im nächsten Jahr wird pünktlich zum Ende der fünften Jahreszeit der „Politische Aschermittwoch“ der SP stattfinden. Dann wieder im Norden der DG.

Charles Servaty
SP-Pressesprecher

Tags: ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard