Gemeinden / Marcel Strougmayer

Residenz Leoni – Baustellenbesprechung vom 4. April 2017


Marcel Strougmayer: Neues von der Residenz Leoni

Baustellenbesprechung vom 4. April 2017

Baustellenbesprechung mit beiden Architekten (Herr Noizet und Herr Fetler) sowie Herrn Ewerhart (Baustellenchef), Herrn Art (BPC), INAGO (Kohnen, Liégeois und Strougmayer), den neuen Ingenieur (Statiker)

Der Statiker erklärt die Ergebnisse der Untersuchungen: die Gebäude A und C liegen allergrößten Teils auf Felsenuntergrund. Es werden schräg zwei Erweiterungsfugen durch die Gebäude gehen. Jeweils am Ende der Gebäude müssen etwas mehr Tragesäulen errichtet werden. Das Gebäude B liegt ganz auf beweglicher Erde. Hier muss ein dickeres Fundament gegossen werden sowie einige Tragesäulen mehr vorgesehen werden.

Für den 12. April sollen die Bestellungen für die Säulen erledigt sein. Am 2. Mai kann die das Gießen der Säulen auf der Baustelle spätestens starten.

Da anstelle des Kriechkellers jetzt ein richtiger Keller für die technischen Räume gebaut wird (da Kaleido ja die dafür ursprünglich vorgesehen Flächen mieten wird). Das Ausscharrten wird parallel in Angriff genommen (zusätzliche m3 sind für die Kellerräume nötig) sowie das Legen von Drainagen.

Der Architekt bereitet die neuen Pläne für BPC vor. Im Außenbereich werden nur andere Fenster und ein zusätzlicher Eingang eingesetzt. Sonst bleibt alles beim Alten. Im Innenbereich werden durch die Notwendigkeiten von Kaleido große Anpassungen erfolgen.

Durch die neuen Elemente und Gegebenheiten wird die Baustelle eine Verspätung von 5 Wochen haben.

Die nächste Versammlung ist für den 24. April festgelegt.

Tags: , ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard