Praktische Infos zum Thema «Schimmelpilz» [ weiter ]

 

Automatische Indexbindung der Löhne [ weiter ]



Die FGTB informiertDie Leier der Vergreisung ist nicht stimmig [ weiter ]

 

Die VSZ informiertDestination Brüssel: Lobbytour mit Pia Eberhardt [ weiter ]


Die FGTB informiert - In Richtung einer Regierung der Arbeitgeber und der Reichen [ weiter ]

 

Die VSZ informiertTermine der Schuldnerberatung in der Eifel für das 2. Halbjahr 2014 [ weiter ]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

Du interessierst Dich für
eine Mitgliedschaft im SP-Regionalverband?

 

Das freut uns sehr!

Wir sind eine Partei, die in der langen Tradition sozialdemokratischen und sozialistischen Denkens und Handelns steht. Wir sehen uns nicht rein als Parteiorgan, sondern als große Familie auf Basis gemeinsamer sozialdemokratischer und sozialistischer Werte.

 

Mehr dazu >>>

 

Informationsreihe zum Thema
„Soziale Sicherheit“


29.10.2014 - Vom Aufbau des belgischen Sozialstaats


05.11.2014 - Was passiert wenn einer durch das soziale Netz fällt?


19.11.2014 - Stärken und Schwächen des belgischen Arbeitsmarkts

[ weiter ]

 

 



 

 

 

 

 

 

Treffen von SP, SPD und PvdA
Gemeinsames Gedenken an den Großen Krieg

Am vergangenen Samstag kam es im deutschen Jülich zu einem Treffen einer Delegation der ostbelgischen Sozialdemokraten und Sozialisten mit ihren Parteifreunden von der SPD aus Deutschland und der PvdA aus den Niederlanden. Das Treffen sollte im Jahr 100 nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs an die „Urkatastrophe“ des 21. Jahrhunderts erinnern und gleichzeitig die gemeinsamen Friedensbekundungen sowie die enge Kooperation der vergangenen Jahrzehnte hervorheben. Daher hatte die SPD Jülich das Motto „1914 – 2014, Begegnen – Erinnern – Begreifen“ ausgerufen. [ weiter ] - Fotos [ hier ]


Kinderbetreuung der DG lockt Kärntner Delegation nach Eupen
Besuch der außerschulischen Betreuung an der Villa Peters als Tageshöhepunkt
Am gestrigen Tag empfing die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft eine hochranginge, vom Landeshauptmann Kärntens, Dr. Peter Kaiser, angeführte Delegation.
Die 10-köpfige österreichische Delegation  war vordergründig angereist, um sich ein genaueres Bild der Kinderbetreuung und insbesondere der außerschulischen Betreuung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu machen. [ weiter ]


Schulprojekt wegen Ulme verzögert
In Eupen haben die Dienste der DNF ein Gutachten vorgelegt (dem die Stadt sich angeschlossen hat), welches den Bau/Umbau des Staatsarchivs (Projektautor = Gebäuderegie) verhindert, welcher seinerseits wiederum die Verwirklichung des Immobilienprojekts der freien Pater-Damian-Schule hinaus zögert. Nach meinen Augen handelt es sich bei der Ulme – um die geht es – nicht um einen Baum, der in die Liste der schützenswerten Bäume aufgenommen wurde. [ weiter ]


Forderung nach einer Berücksichtigung der regionalen und lokalen Dimension der TTIP
SPE-Fraktion im Ausschuss der Regionen fordert eine angemessene Berücksichtigung der regionalen und lokalen Dimension der Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft. [ weiter ]


Studienbörsen der Provinz Lüttich
Charles SERVATY, Mitglied der Provinzialen Studienbörsenkommission, erinnert auf diesem Weg daran, dass die Provinz Lüttich für das Schuljahr bzw. Studienjahr 2014 – 2015 abermals Studienbörsen von Privatstiftern vergibt. Die Kriterien für die Vergabe dieser Börsen beziehen sich sowohl auf die Art der schulischen Ausbildung, das Haushaltseinkommen, den Wohnsitz sowie auf die mögliche besondere soziale Situation des Antragsstellers bzw. seiner Familie.
Die diesbezüglichen Anträge sind bis zum 10. November 2014 bei der Provinzialen Studienbörsenkommission, rue des Maraîchers, 17 in 4020 Lüttich einzureichen. Zusätzliche Auskünfte erteilt das Sekretariat der Kommission, unter Tel. 04/343.52.74 oder Charles Servaty, Mitglied der Kommission, unter Tel. 0477 / 47.90.64.


Einladung zu einer Informationsreihe zum Thema „Soziale Sicherheit“
Der Referent, Edmund Stoffels, wird in leicht verständlicher Weise und anhand praktischer Fallbeispiele aufzeigen, wie die Soziale Sicherheit in Belgien funktioniert; vor allem aber, wie ein jeder von uns mit den Errungenschaften der Sozialen Sicherheit täglich in Berührung kommt. [ weiter ]